Vapouround Germany

Nachrichten

Wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen!

Befürworter und Experten aus aller Welt starten einen 24-stündigen, fünftägigen Vaping-Gipfel, der mit der WHO-Konferenz zur Tabakkontrolle konkurriert.

„Wenn man bedenkt, dass über eine Milliarde Menschen auf der Welt immer noch Zigaretten rauchen, ist es empörend, dass die WHO weiterhin den Zugang zu sichereren Alternativen verhindert.“

Eine leidenschaftliche Gruppe von Dampfern, Advokaten und Experten hat im Vorfeld eines geheimen Gipfeltreffens zur Eindämmung des Tabakkonsums geschworen, dass sie „nicht zum Schweigen gebracht werden“.

Dieses Jahr markiert einen entscheidenden Wendepunkt in der Zukunft der Schadensbegrenzung, da die COP9-Konferenz der Weltgesundheitsorganisation die Richtung der globalen Politik vorgibt.

Und obwohl die Veranstaltung online und hinter verschlossenen Türen stattfand, weigerte sich die Vaping-Industrie, außen vor zu bleiben.

Befürworter aus aller Welt organisierten eine konkurrierende Konferenz rund um die Uhr, auf der Podiumsteilnehmer die ablehnende Haltung der Gesundheitsbehörde zum Dampfen „unter die Lupe nahmen“.

Die fünftägige sCOPe-Veranstaltung (Consumers On Point) wurde auf Facebook und YouTube übertragen, sodass sich die Menschen leicht einschalten konnten.

Auf der Veranstaltung traten einige der bekanntesten Vertreter der Schadensminimierung auf, die die ideologisch geprägte Politik der WHO infrage stellten und das lebensrettende Potenzial des Dampfens befürworteten.

Im Vorfeld der Veranstaltung sagte die Organisatorin Nancy Loucas: „Wenn man bedenkt, dass über eine Milliarde Menschen auf der Welt immer noch Zigaretten rauchen, ist es empörend, dass die WHO weiterhin den Zugang zu sichereren Alternativen behindert.“

„Ihre vergiftete Position ist zunehmend haltlos … aber wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen.“

Die unabhängige Veranstaltung bot Vorträge zu den Themen Interessenvertretung, Verbraucher, Nikotin und mehr und lieferte Beweise, die sich direkt gegen die Geißel der Missinformation und Anti-Vaping-Propaganda richten.

Loucas sagte: „Wir wissen, dass die COP9 ihr Bestes tun wird, um das Dampfen völlig zu zerstören, obwohl es Millionen von Rauchern in den letzten zehn Jahren ohne Gefahr geholfen hat, mit den tödlichen Zigaretten aufzuhören.“

„Aber sCOPe ist unsere Antwort darauf, dass wir vom Tisch und vom Entscheidungsprozess ausgeschlossen sind, was sich direkt auf unsere Gesundheit und unser Recht auf informierte Entscheidungen auswirkt.“

Get access to every edition of Vapouround

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.